Karl Tattyrek F 500

Erfahren Sie wissenswerte Fakten zu Fahnen und Flaggen. Worum handelt es sich dabei genau? Gibt es Unterschiede und wie sind die Produkte überhaupt entstanden? Wir beantworten wichtige Fragen zum Thema Fahnen!

Die Definition der Fahne

Fahnen dienen im Grunde als Informationsmittel, da mit der optischen Gestaltung (Bilder oder Symbole) eine Nachricht übermittelt wird. Die Fahne besteht in der Regel aus einem rechteckigen Stück Stoff, der auf einem Fahnenmast montiert wird. Aber auch andere Formen haben sich heute etabliert.

Was ist der Unterschied zwischen Fahne und Flagge?

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die Begriffe „Fahne“ und „Flagge“ häufig synonym verwendet. Aber es muss doch einen Unterschied geben, oder?

In der Literatur gibt es zwei wesentliche Merkmale, die die beiden unterscheiden. Eine Flagge wird erstens auf einem Fahnenmast gehisst. Zweitens spricht man insbesondere bei Nationalflaggen und internationalen Organisationen wie den Vereinten Nationen von Flaggen. Mit Flaggen verbinden wir einfach besondere, festliche Anlässe und denken an Staatsempfänge oder Botschaften.

Der Begriff der Fahnen hingegen wird stärker in Bezug auf alle sonstigen Formen wie Schwenkfahnen oder Tischfahnen verwendet. Sie sind bei Unternehmen als Marketinginstrument beliebt und helfen beispielsweise Kund:innen und Lieferant:innen, die Firmenstandorte schon von weitem zu erkennen.
Wir sind der klaren Meinung: Egal ob Fahne oder Flagge – Hauptsache, die gewünschte Botschaft kommt an!

Ein Blick in die Geschichte: Wie sind Flagge und Fahnen entstanden?

Erste Nachweise vom Einsatz von Fahnen und Flaggen gehen auf die ägyptische Kultur vor über 5000 Jahren zurück, wobei im Gegensatz zu heute Materialien wie Leder verwendet wurden. Der erste Einsatz von Stoffen geht sehr wahrscheinlich auf China zurück, wo sich seit ähnlich langer Zeit die Seidenherstellung begonnen hat, stark zu verbreiten.

In Europa sind Fahnen und Flaggen im Mittelalter verstärkt aufgekommen, wobei davon auszugehen ist, dass die Kreuzzüge dabei ein beschleunigender Faktor waren. Die ersten Beispiele von Nationalflaggen gehen auf das 13. Jahrhundert zurück.

Fahne bei Kreuzügen im Mittelalter

Über die Jahrhunderte haben sich Fahnen und Flaggen zur Kommunikation und Signalgebung etabliert – neben militärischen Zwecken beispielsweise auch in der Schifffahrt. Die Nutzung von normierten Flaggen zur Repräsentation von Nationen und Völkern hat sich insbesondere im 18. Jahrhundert stark durchgesetzt.

Neben dem Einsatz des identitätsstiftenden Symboles der Nationenflaggen hat sich im 20. Jahrhundert die Fahne als Träger von Botschaften in der klassischen Werbung unaufhaltsam verbreitet. In den letzten Jahrzehnten hat sich gezeigt, dass trotz aller technischer Möglichkeiten unseres multimedialen Umfeldes Fahnen und Flaggen ihren Stellenwert in unserer Gesellschaft beibehalten. Heute und in der Zukunft sind sie als effizientes, ressourcenschonendes und kostengünstiges Mittel zur Kommunikation von Signalen und Botschaften nicht mehr wegzudenken.

Welche Arten von Fahnen gibt es und wo kommen sie zum Einsatz?

Anders als zur Zeit des Mittelalters finden Fahnen heutzutage vor allem Anwendung zu Marketingzwecken. Mit individuell designten Produkten können Unternehmen auf Veranstaltungen aus der Menge stechen und für Aufmerksamkeit sorgen.

Sie dachten, mit „Fahnen“ und „Flaggen“ wäre es getan? Wir nehmen Sie mit auf einen kleinen Spaziergang durch die Welt der Fahnen und erklären die bekanntesten und wichtigsten Fahnenarten.

1. Hissfahne

Die klassischste Art der Fahne ist die Hissfahne. Dabei handelt es sich um eine Querformatfahne für Maste ohne Ausleger. Gute Sichtbarkeit, selbst aus großer Entfernung, spricht eindeutig für dieses Werbemittel. Aus diesem Grund kommt die Hissfahne im Freien zum Einsatz. Allerdings ist Wind eine Voraussetzung dafür. Transportieren Sie Ihre Botschaft und stechen Sie aus der Menge!

2. Knatterfahne

Die Knatterfahne wird auch Hochformatfahne genannt. Bei Wind macht sie die typischen Knattergeräusche. Gerne wird diese Art der Fahne in windintensiven Gebieten als Werbemittel genutzt. Sie wird – wie auch die Hissfahne – an einem Flaggenmast ohne Ausleger gehisst und entfaltet gute Sichtbarkeit bei Wind.

3. Auslegerfahne

Auslegerfahnen sind heute die klassische Fahnenform, die in der Werbung eingesetzt wird. Es handelt sich dabei um Hochformatfahnen für Masten mit Ausleger (horizontale Stange an der Mastspitze). Daraus ergibt sich der Vorteil, dass das Fahnenmaß immer gut sichtbar ist, auch bei Windstille. Gerade dieser Eigenschaft macht die Fahne im Marketing besonders wertvoll.

4. Schwenkfahne

Bei der Schwenkfahne handelt es sich um eine Tragefahne, bei der die Fahne typischerweise mittels eines Hohlsaums an einer Fahnenstange (z.B. aus Holz oder Kunststoff) fixiert wird. Diese Art von Fahne kommt typischerweise bei Aufmärschen, Demonstrationen oder Sportveranstaltungen zum Einsatz.

5. Bannerfahne oder auch Triangelfahne

Bei der Bannerfahne handelt es sich um eine Hochformatfahne für Maste ohne Ausleger. Banner gelten als besonders beliebtes Werbemittel. Zum Aufspannen benötigt man einen Querstab an der Oberseite, oder alternativ an der Ober- und Unterseite (Bannerfahne mit 2 Stangen). Damit ergibt sich der Vorteil, dass die volle Werbewirksamkeit auch bei totaler Windstille gegeben ist. Aus diesem Grund werden die Banner auch gerne bei Indoor- und Outdoor Veranstaltungen eingesetzt.

6. Hausfahne und Hausschrägfahne

Hausfahnen werden rechtwinkelig oder flach an der Hausmauer aufgehängt. Auch bei Windstille ist die Gestaltung dieser Fahnenart bestens erkennbar. Häufig werden offizielle Gebäude festlich mit Hausfahnen geziert, da sie optisch beeindrucken, ohne zu stark abzulenken. Für schräge Hausmaste mit verschiedenen Winkeln kommt die sogenannte Schrägfahne infrage. Auch bei Windstille kommt das Fahnenmaß besonders gut zur Geltung und überzeugt durch optimale Sichtbarkeit.

7. Sonstige Fahnentypen

Neben den klassischen Fahnentypen gibt es eine Vielzahl weiterer Fahnenformen, von Zahnstocherfähnchen bis hin zur Flügelspanner-Fahne. In den letzten 10 Jahren haben sich viele unterschiedliche Fahnentypen rund um die Beachflag-Familie entwickelt, welche bei Indoor- und Outdoor Veranstaltungen für Marketingzwecke immer beliebter wurden. Es zeigt sich, dass selbst bei Produkten, die sich über viele Jahrhunderte entwickelt haben, weitere Innovationen möglich sind. Wir sind gespannt, was die Zukunft noch mit sich bringt.

Fazit

Fahnen und Flaggen sind Produkte, die bei Ihrem Einsatz umweltneutral sind und nur den Wind als Energiequelle benötigen. Egal ob auf Outdoor-Veranstaltungen, zur Dekoration von Gebäuden oder Indoor: Fahnen sind ein beliebtes Werbemittel, das stets die Aufmerksamkeit auf sich zieht. So können Sie Ihre individuelle Botschaft an Ihre Zielgruppe kommunizieren und das Augenmerk auf Ihre Marke richten. Selbst scheinbar komplizierte Designs können heute problemlos umgesetzt werden, sodass hinsichtlich der Gestaltung kaum Grenzen gesetzt sind.

Im Alles Fahnen! Online Shop haben Sie Zugriff auf unseren Produkt Konfigurator, mit dem Sie Ihre individuellen Anforderungen angeben können. Gestalten Sie Ihre Fahnen innerhalb weniger Schritte nach Wunsch.

Kontaktieren Sie uns gerne direkt, wenn Sie sich mit ein wenig Unterstützung besser entscheiden können. Unser Team berät Sie gerne und umfassend. Seit über 40 Jahren versorgen wir unsere zufriedene Kundschaft mit hochwertigen Fahnen, Banner, Beachflags, Tisch-Banner, Wimpel, Roll-Ups, Montagen uvm.