PRODUKTE
  : : Fahnen
  : : Transparente
  : : Rollups
  : : Messe / Präsentation
  : : Beach Flags
  : : Wimpel / Mini-Banner
  : : Fahnenmaste
  : : Fahnenzubehör
  : : Papierfahnen
  : : Fanartikel
  : : Stick & Strick
  : : Kunstdrucke
  : : T-Shirt Aufdrucke
  : : Windsäcke
  : : Startnummern
  : : Sonderprodukte
   
 

 

HOME KONTAKT NEWS LINKS DRUCK & GRAFIK DATENTRANSFER
     
News/Presse
      

alles fahnen Presse-Info

Fahnen oder Flaggen sind so alt wie die Menschheit.
Sie geben Signale über Entfernungen, in Zeichen, die nur Verbündete verstehen können.

Die Ureinwohner haben mit Fellen auf Holzstöcken gewunken. Vor dem Zelt der Anführer sind diese Holzstöcke mit
verschiedenen Symbolen behängt worden. Im Kampf konnte man sich im Durcheinender durch Flaggen leichter zurecht finden.
Wo ist der Anführer, wo sind meine Verbündeten?

Bei der Schifffahrt haben die Schiffe Flagge gezeigt, um zu sagen wo bin ich her. Es gibt das Flaggenalphabet und auch Signale
mit Aussagen, wie: „Kommen Sie zu mir an Bord, ich lade Sie auf ein Essen ein.“ Es war verpönt falsche Flaggen zu zeigen.
Nur Piraten hielten sich nicht daran, oder im Krieg wurde auch aus List falsche Flagge gezeigt.

In den Bergen telefonieren die Bergbewohner mittels Fahnenschwinger Neuigkeiten.

Sogar am Mond haben Astronauten mitgebracht und eine Fahne hineingesteckt!

Die älteste Flagge der Welt kommt aus Persien (Iran). Sie ist 5000 Jahre alt und aus Metall.
Früher wurden statt Fahnenstoffe Holz, Metall, Felle, Leder verwendet.

In China wurden vor 3000 Jahren die ersten Seidenflaggen hergestellt, die als erste Stoffflaggen gelten.

Eine der ältesten Flaggen der Welt, die noch immer gelten, ist die Österreichische, etwa 800 Jahre alt.
Sie stammt von dem so genannten Bindenschild (Balkenschild) der Babenberger ab. Das war Rot/weiß/rot mit dem Herzoghut
oben darauf. Die Sage sagt, dass Leopold der 5. im weißen Gewand gekämpft hat. Und damals war das ein grausliches
Gemetzel mit Schwertern. Da war sein Gewand komplett blutig. Nur dort, wo er eine Schärpe/Gurt getragen hat, war der Anzug
noch weiß.

Zum Beispiel Türkei.
Legende:. Osmanischer Sultan auf dem Ritt nach einer großen gewonnen Schlacht bei Dämmerung an einem kleinen See
vorbei ritt, welcher sich durch das Blut gefallener türkischer Soldaten rot gefärbt hatte. Im Wasser spiegelte sich der Mond
(Halbmond) mit einigen Sternen. Dieser Anblick berührte den türkischen Herrscher und dieses Bild wurde mit der türkischen
Flagge verewigt.
  
Flaggen werden immer wieder verändert. So wurde aus der Kaiserflagge (Gold für die Habsburger mit schwarzem Adler) die
RWR Fahne, nachdem der Kaiser vertrieben wurde.

In Afrika, Asien, Südamerika, aber auch am Balkan haben sich die Flaggen geändert, nach Revolutionen, wenn sich die
Regierungen geändert haben.

Gestreifte Fahnen nennt man: Trikoloren
Die älteste ist aus Holland, des Prinzen von Oranien gegen Spanien beim Kampf gegen Unterdrückung. Deswegen nennt man
heute noch das Königshaus und seine Anhänger die Oranjes.

Flaggenfarben bedeuten oft, je nach Erdteil:
- Rot: Blut
- Gelb: Gold-Sonne
- Grün: Farbe des Propheten, wird in Europa seit dem Mittelalter nicht verwendet.
- Schwarz: Schlechte Vergangenheit
  

Flaggen und Fahnen heute:
- Symbol der Zugehörigkeit zu einem Land
- zu sehen bei Staatsempfängen, Nationalfeiertagen
- auch bei Fußballspielen, Olympia

Der moderne Einsatz der Fahnen heute ist bei Firmen mit eigenen Symbolen, wo der Betrieb sein Gelände markiert.

In EKZ um sich von den anderen Firmen zu unterscheiden.
Um zu signalisieren: „Hej, hier sind wir! Komm her! Hier kannst du günstig einkaufen!“

Zusammengefasst geben Fahnen Signale und Zeichen!
Sie sind umweltfreundlich und bedeuten auch Festlichkeit. Deswegen sind sie zwar uralt, sind modern und werden auch in
Zukunft Zeichen setzen.
 

Zurück zur News/Presse Übersicht
    

 
 
       
       
   
 
   

Impressum, AGB, ECG, © 2009, ...